Impfreaktion beim DP

FALLBERICHT_Impfreaktionen Dt Pinscher.
Adobe Acrobat Dokument 319.2 KB

Ist die Impfreaktion beim DP so besonders, dass man Sie extra erwähnen muss?

JA!!!

Mit dieser Impfreaktion, ist nicht die Beule gemeint, die evtl. nach einer Impfung auftreten kann und die beim streicheln und knuddeln den Hund schmerzt.

Nein. Die Impfreaktion, die hier gemeint ist

  1. tritt erst 9-14 Tage nach der ERST-Impfung auf, und somit fehlt der Bezug zur Impfung
  2. kann tödlich enden, wenn man sie nicht rechtzeitig richtig behandelt
  3. ist bei einigen Tierärzten unbekannt, da Sie normalerweise sie keine DP's behandeln
  4. die Symptome sind sehr unterschiedlich, vom leichten Taumeln, über Erkältungserscheinungen bis hin zu epileptischen Anfällen mit Schaum vorm Maul (siehe Fallbericht)
  5. Es wird vermutet, dass es mit der Staupeimpfung zusammenhängt, doch wie und warum wird immer noch erforscht. Bei Folge-Impfungen tritt keine Reaktion mehr auf.

Im obigen Fallbericht von Frau Dr. rer. nat. Anja Geretschläger von Feragen, finden Sie die Symptome und einen Therapieplan.

Letzte Aktualisierung:

25.05.2018

Deutsche Pinscher vom Riekenhof

Uta Rieken
Dorfstraße 35

23845 Bühnsdorf

pinscher@vom-riekenhof.de
Tel.:04550/1083

Züchtertagung DP
Züchtertagung DP

 

Wühltischwelpen Nein Danke!!!